Login mit Social Media

Neu registrieren

Rutschen in der Traverse

2.1 Rutschen in Richtung

Nachdem wir nun erfolgreich in der Falllinie Rutschen 2.0 Rutschen können, müssen wir nun lernen, wie wir in eine Richtung rutschen können. Wenn man einen Hang quert, wird dies traversieren genannt. Somit ist das Ziel, in der Traverse eines Hanges zu rutschen. Übe dies zuerst auf einem einfachen Hang, wie z.B. dem Kinderland eines Skigebietes. Am besten klappt es im mittelsteilen Gelände, mit möglichst geringer horizontaler Schräge. Beachte, dass wir auf der Frontside und Backside Kante nach links und rechts rutschen lernen, also auch entgegen deiner eigentlichen Fahrtrichtung.

Rutschen in Richtung auf der Backside Kante

Stehe über die Backside Kante auf und beginne langsam den Hang runter zu rutschen. Schaue nun in die Richtung, in welche du fahren möchtest und zeige mit der vorderen Hand in die Fahrtrichtung. Deine Schultern bzw. Oberkörper sollten sich entsprechend mitdrehen. Das Snowboard dreht sich nun leicht in die gewünschte Fahrtrichtung. Falls es nicht klappt, schaue, dass du den vorderen Fuss dabei genug belastest. Vermeide auf jeden Fall eine zu hohe Belastung des hinteren Fusses.


Bleibe während der Übung ganz ruhig, vermeide ruckartige Bewegungen und lasse deinem Snowboard Zeit zu reagieren. Um zu bremsen gehe in die Ursprungsposition zurück, in dem du deinen Oberkörper wieder zurückdrehst. Langsamer wirst du primär mit der Drehung des Snowboards und erst wenn das Snowboard sich gedreht hat, kannst du mehr mit beiden Füssen aufkanten um zu stoppen.

Rutschen in Richtung auf der Frontside Kante

Das Rutschen in eine Richtung auf der Frontside Kante ist vom Bewegungsablauf genau gleich wie über die Backside Kante. Schaue in die Richtung, in welche du fahren möchtest und zeige mit der vorderen Hand in die gleiche Richtung. Das Snowboard wird sich wiederum leicht drehen und du nimmst an Fahrt auf. Um zu bremsen gehe in die Ursprungsposition zurück. Auch hier gilt dich nicht ruckartig zu bewegen und immer geduldig abzuwarten, was das Snwoboard macht.


Torsion des Snowboards

Mit der Drehung des Oberkörpers geben wir über die Hüfte, bzw. direkter über die Knie, einen Impuls an das Snowboard, wodurch das Snowboard im vorderen Bereich ganz leicht abkantet. Durch die Torsion des Snowboards rutscht dieses im vorderen Bereich schneller und dreht sich. Wenn sich das Snowboard leicht gedreht hat und die Position gehalten wird, fährt es in die entsprechende Richtung.

Klappt es bereits?

Perfekt! Sobald du gleichmässig auf der Frontside und Backside Kante nach links und rechts rutschen kannst, bist du bereit für den nächsten Schritt. Versuche als nächstes 2.2 Fullbase den Hügel hinunter zu fahren.

Dein Snowboard macht nicht, was du willst? Gerne hilfen wir dir in einem privaten Snowboardkus in Flumserberg weiter.

Ops, du bist nicht eingeloggt
Klicke auf den Avater, um einen gratis Account zu erstellen oder um dich einzuloggen, damit du deine Fortschritte speichern kannst.
Dein Level
-
Vorherige Module
Vorherige Module 2.0 Rutschen
Nächste Module
2.2 Fullbase

Jetzt Privatkurs buchen
Klappt es noch nicht ganz? Gerne helfen wir dir in unserem Privatunterricht in Flumserberg weiter.
Jetzt Privatunterricht buchen


Schutz für Skibrille
Jetzt 20% Rabatt bei Coverly, deinem Schutz für die Snowboardbrille.
Code: start-snowboarding

www.coverly.ch