Registrieren oder Anmelden mit

Neu registrieren
Kurven geschnitten statt gerutscht fahren

7.1 Basic Turn gecarvt

Sobald du ein Gefühl für deine Kante hast, versuche die ersten Basic Turns auf einer breiten und eher flachen Piste. Carving und Snowboarden im Allgemeinen ist etwas Dynamisches, Versuche während den Übungen zu fühlen, was dein Snowboard für eine Rückmeldung auf deine Bewegungen gibt.

Für dieses Modul solltest du bereits beherschen.
7.0 Geschnitten traversieren 4.1 Drehschwung gerutscht
Bereits angeschaut? Weiter geht es mit.
7.2 Streckschwung gecarvt
Ein Snowboarder, welcher einen gecarvten Basic Turn macht.

Erste gecarvten Basic Turns

Am einfachsten startest du in einer Fullbase Fahrt und beginnst langsam auf einer Kante aufzukanten. Versuche nun immer grössere und schnellere Kurven zu fahren. Eine starre sehr tiefe Position würde ich dir am Anfang nicht empfehlen. Versuche einfach in einer neutralen Haltung zu fahren

Wichtig ist es die Kante zu spüren und zu merken, wie du dich in die Kurven lehnen kannst und wie dies dein Kurvenradius verändert. Achte dich darauf immer in die Richtung zu schauen, in welche du fahren möchtest und dich ein leicht einzudrehen.

Carven Geschwindigkeit regulieren

Sobald du direkt auf der Kante fährst, hast du nicht mehr die Möglichkeit in den Kurven zu bremsen, wie du dies bei den gerutschten Kurven machst. Um die Geschwindigkeit zu regulieren, musst du entweder die Kurven so ausfahren, dass du wieder einen Teil die Traverse hochfährst, oder engere Kurven fahren. Aus diesem Grund ist es wesentlich einfacher in einem flachen Bereich Carven zu lernen, da du dann nicht zu schnell wirst.

Weitere Tipps

Falls du bereits ein sehr gutes Gefühl hast, kannst du versuchen bereits nach dem Umkanten mit dem vorderen Fuss den Turn anzusteuern. Man lernt vieles beim Snowboarden über die Blickrichtung und Ausrichtung des Oberkörpers aber die wahre Magie passiert über die Knie/Füsse.

Wenn du in die Knie gehst, kannst du die Torsion des Snowboards noch stärker nutzen, indem du z.B. den vorderen Fuss bewusst aufkantest und den hinteren dabei abkantest. So hast du noch mehr Einfluss auf den gefahrenen Radius. Versuche deine Knie bereits dynamisch einzusetzen und vermeide eine zu starre Position.

Weiter geht es mit dynamischem Carven

Falls du deine Range of Motion noch nicht kennst, würde ich dir empfehlen schnell das Modul 6.0 Knie einsetzen anzuschauen und falls bereits alles klar ist, geht es weiter mit dem 7.2 Streckschwung gecarvt oder dem 7.3 Beugeschwung gecarvt um dynamischer carven zu lernen.

Hey! Wir geben auch Kurse. Buche jetzt einen unserer Snowboardkurse um ein besserer Snowboarder zu werden.

2h Privatkurs
Beginner & Fortgeschrittene

Im 2 stündigen Privatkurse in Flumserberg können wir dich nach deinen Bedürfnissen unterstützen, egal ob du zum ersten Mal auf dem Brett stehst oder bereits fortgeschritten bist.

Skigebiet: Flumserberg   
Preis pro Kurs: 190.00 CHF
Für dieses Modul solltest du bereits beherschen.
7.0 Geschnitten traversieren 4.1 Drehschwung gerutscht
Bereits angeschaut? Weiter geht es mit.
7.2 Streckschwung gecarvt
Dein Level
0

2h Privatkurs
Beginner & Fortgeschrittene

Im 2 stündigen Privatkurse in Flumserberg können wir dich nach deinen Bedürfnissen unterstützen, egal ob du zum ersten Mal auf dem Brett stehst oder bereits fortgeschritten bist.

Skigebiet: Flumserberg   
Preis pro Kurs: 190.00 CHF






Coverly Skibrillenschutz
Schutz für Skibrille
Jetzt 20% Rabatt bei Coverly, deinem Schutz für die Snowboardbrille.
Code: start-snowboarding

www.coverly.ch