Registrieren oder Anmelden mit

Neu registrieren
Lerne deine Range of Motion kennen.

6.1.1 In die Knie gehen

Ich denke wir haben alle schon mal den gut gemeinten Tipp bekommen, man soll doch etwas mehr in die Knie gehen. Was sich einfach anhört ist meistens schwierig umzusetzen. Lerne hier deine Range of Motion kennen, was die Basis für ein dynamischeres Snowboarden ist.

Für dieses Modul solltest du bereits beherschen.
5.0 Improve Basics
Bereits angeschaut? Weiter geht es mit.
6.1.2 Steuern mit Knie 6.1.3 Entlasten durch Beugen und Strecken
Snowboarder, welcher seine Range of Motion testet.

Warum in die Knie gehen?

Mit der Verlagerung des Schwerpunktes hast du die Möglichkeit dynamischer zu snowboarden, Druck aufzubauen, zu pushen oder bei Hügeln das Snowboard zu entlasten. Mit in die Knie gehen meinen wir also nicht, die ganze Zeit tief in den Knien rumzukurven, sondern diese dynamisch einzusetzen. Dank deiner Knie wird die Piste zu deiner persönlichen Spielwiese.

Als Beginner hat man oft das Problem, dass man statt in die Knie, sich einfach mit dem Oberkörper nach unten beugt, dabei aber die Beine gestreckt lässt. Der Kopf ist dann näher am Boden und man hat das Gefühl, dass man eine tiefe Position eingenommen hat. Dies selbst zu bemerken, kann sehr schwierig ein.

Kniebeugen in der Traverse

Um ein besseres Gefühl für die Veränderung des Schwerpunktes zu erfahren, fährst du am einfachsten in der Traverse und versuchst dabei Kniebeugen zu machen. Wichtig hierbei ist, den Oberkörper nur so viel wie nötig über die Knie zu beugen. Am besten gibt dir jemand ein Feedback oder macht Bilder deiner Fahrt, um zu sehen, ob du mehr in den Knien bist oder dich eher nach vorne beugst und die Beine gestreckt lässt.

Versuche während den Kniebeugen möglichst eine gerade Linie zu fahren. Dies kann gerade bei den ersten Versuchen ziemlich anspruchsvoll sein.

Nutze deine Range of Motion für mehr Dynamik

Kurz gesagt hast du nun zwei Möglichkeiten dynamischer zu snowboarden. Du kannst entweder hoch oder tief umkanten und dabei die entstehenden Kräfte nutzen. Erfahre mehr darüber in folgendem Modul 6.1.3 Entlasten durch Beugen und Strecken oder schaue hier wie du aktiver über die Knie dein Snowboard steuern kannst. 6.1.2 Steuern mit Knie

Du willst dieses Thema lieber mit professioneller Hilfe anschauen. In unserem privaten Snowboardkurs lernst du mit uns deine Range of Motion kennen.

2h Privatkurs
Beginner & Fortgeschrittene

Im 2 stündigen Privatkurse in Flumserberg können wir dich nach deinen Bedürfnissen unterstützen, egal ob du zum ersten Mal auf dem Brett stehst oder bereits fortgeschritten bist.

Skigebiet: Flumserberg   
Preis pro Kurs: 190.00 CHF
Für dieses Modul solltest du bereits beherschen.
5.0 Improve Basics
Bereits angeschaut? Weiter geht es mit.
6.1.2 Steuern mit Knie 6.1.3 Entlasten durch Beugen und Strecken
Dein Level
0

2h Privatkurs
Beginner & Fortgeschrittene

Im 2 stündigen Privatkurse in Flumserberg können wir dich nach deinen Bedürfnissen unterstützen, egal ob du zum ersten Mal auf dem Brett stehst oder bereits fortgeschritten bist.

Skigebiet: Flumserberg   
Preis pro Kurs: 190.00 CHF






Coverly Skibrillenschutz
Schutz für Skibrille
Jetzt 20% Rabatt bei Coverly, deinem Schutz für die Snowboardbrille.
Code: start-snowboarding

www.coverly.ch